Blau-Weiß Klein Gaglow - Blau-Weiß Straupitz 6:0 (3:0)

Kreisliga Niederlausitz West 18. Spieltag 2013/14

Nach dem Heimsieg in der Vorwoche wollte Straupitz auch in Klein Gaglow punkten. Dieses Vorhaben wurde allerdings gründlich verfehlt. Nach einer unterirdischen Leistung kam Blau-Weiß am Ende mit 6:0 unter die Räder. Der anfangs sehr kleinlich pfeifende Schiedsrichter sorgte mit einigen Entscheidungen für etwas Verunsicherung in der Straupitzer Defensive. Bis zur Führung der Gastgeber war das Spiel ausgeglichen. Eine Ecke der Gastgeber konnte nicht richtig geklärt werden und Stephan Besenhard köpfte dann im zweiten Versuch aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 ein. Auch das 2:0 resultierte im Anschluss an eine Standardsituation. Erneut war Stephan Besenhard zur Stelle, der völlig freistehend den Straupitzer Schlussmann überwand. Besenhard war es auch, der durch sein drittes Tor und damit einem lupenreinen Hattrick eine Minute vor dem Halbzeitpfiff das Spiel praktisch entschied.

In der zweiten Halbzeit spielte Klein Gaglow seine Überlegenheit weiter aus. Dementsprechend folgten drei weitere Treffer, was am Ende einen Endstand von 6:0 bescherte.

 

Straupitz: Jan Friedersdorf, Daniel Schulz (Marcus Mietk, 46.), Andre Mietk (Michel Füger, 64.), Ben Smalla, Marcus Buder, Danny Hebler, Danilo Halko, Michel Schröder, Tobias Gensel, Maikel Lea (Paul Kornisch, 70.), Christian Friedrich

Tore: 1:0 Stephan Besenhard (20.); 2:0 Stephan Besenhard (29.); 3:0 Stephan Besenhard (44.); 4:0 Angelo Weber (57., FE); 5:0 Alexis Richter (66.); 6:0 Silvio Schmidt (72.)

Tabelle