SV Blau Weiss Straupitz - Blau-Weiß Klein Gaglow 4:1 (2:0)

Kreisliga Niederlausitz West 6. Spieltag 2013/14

Nach dem Sieg in der Vorwoche gelang es Blau-Weiß Straupitz auch im Duell gegen Blau-Weiß Klein Gaglow als Sieger vom Platz zu gehen. Somit bleibt Straupitz zu Hause weiter ungeschlagen.
Bei 82 zahlenden Zuschauern war der Gast aus Klein Gaglow darum bemüht, offensiv präsent zu sein. Straupitz stand aber in der Defensive gut gestaffelt und ließ zunächst nichts zu. Die starke Offensive der Gäste erzeugte vor allem durch Einzelaktionen Gefahr vor dem Straupitzer Kasten. Torjäger Christian Wietasch scheiterte aber erst an der Querlatte und dann am Straupitzer Schlussmann.
Straupitz kam nur vereinzelt nach schnellen Gegenstößen und Ballverlusten der Klein Gaglower vors Gästetor. Die Führung für die Hausherren erzielte David Prell, in dem er sich bei einem Freistoß aus 35 Metern einfach draufhielt und den Gästekeeper scheinbar überraschte. Danach hatte erneut Christian Wietasch die große Chance zum Ausgleich, Daniel Vecsey im Straupitzer Tor konnte aber mit einem starken Reflex abwehren. Quasi mit dem Gegenzug erzielte Straupitz sogar das 2:0. Nach einem langen Ball von Henrik Schulz sah die Klein Gaglower Abwehr nicht gut aus. Dies wusste Michel Füger zu nutzen, der erst am Keeper scheiterte, dann aber im zweiten Versuch den Ball über die Linie brachte.
Nach der Pause wechselte Klein Gaglow Patrick Spetzke ein, der das Spiel Gäste deutlich beleben sollte. Straupitz wurde nun tief in die eigene Hälfte gedrängt und musste eine brenzlige Situation überstehen. Klein Gaglow ließ in der Zeit etliche sehr gute Möglichkeiten ungenutzt. Die Vorentscheidung fiel dann in der 71. Minute. Der eingewechselte Andre Hoffmann wurde vom ebenfalls eingewechselten Rene Smude regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Die Folge hießen rote Karte für Klein Gaglow und Foulelfmeter für Straupitz. Wie in den zwei Spielen zuvor, verwandelte Danilo Halko sicher.
Klein Gaglow kam nach einem langen Einwurf zwar noch zum Anschlusstreffer, Christian Friedrich konnte aber kurz vor dem Ende den alten Abstand wieder herstellen. Somit endete das Spiel 4:1 für Straupitz. Am Ende etwas zu hoch, aber Straupitz nutzte am heutigen Tage einfach seine Chancen, was der Gast aus Klein Gaglow nicht tat.

Straupitz: Daniel Vecsey, Daniel Schulz, Henrik Schulz (Andre Hoffmann, 63.), Michel Füger (Marcus Mietk, 77.), Ben Smalla, Marcus Buder, Christian Friedrich, Danilo Halko, David Prell, Maikel Lea (Paul Kornisch, 90. +1), Robert Lehmann

Klein Gaglow: Mathias Schäfer, Christian Krause (Rene Smuda, 51.), Christopher Zöllig, Thomas Schütze, Tommy Krüger (Patrick Spetzke, 46.), Marco Zahnow (Steffen Dokarzek, 85.), Angelo Weber, Stephan Besenhard, Christian Wietasch, Steven Latacz, Sascha Braune

Tore: 1:0 David Prell (24.); 2:0 Michel Füger (31.); 3:0 Danilo Halko (72., FE); 3:1 Sascha Braune (82.); 4:1 Christian Friedrich (90. +3)

Rote Karte: Rene Smuda (71., Klein Gaglow, Notbremse